Kontakt  |  

Impressum  |  

AGB  |  

Sie sind hier: 

>> Startseite 

AGB

 



AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines

Sämtliche Lieferungen oder Leistungen an unsere Kunden erfolgen, sofern nichts anderes vereinbart wurde, nur aufgrund der nachstehenden Bedingungen. Von diesen allgemeinen Bedingungen abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Etwaige Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat auf die übrigen Geschäftsbedingungen keinen Einfluss.

Liefer- und Zahlungsbedingungen

Liefertermine sind generell unverbindlich und gelten vorbehaltlich unvorhersehbarer oder vom Parteiwillen unabhängiger Umstände, wie Beispielsweise alle Fälle von höherer Gewalt, Transportschäden oder Energiemangel. Derartige Umstände berechtigen auch dann zur Verlängerung der Lieferfrist, wenn sie bei einen Lieferanten der Firma W. Schatzdorfer eintreten. Die Firma W. Schatzdorfer ist berechtigt, Teil- oder Vorlieferungen durchzuführen und zu verrechnen.

Ausgeschlossen von der Rücksendung sind Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

Gewährleistung

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen, wobei wir im Falle eines Mangels der Ware nach Ihrer Wahl zunächst nachliefern oder nachbessern. Schlägt die Nachbesserung fehl oder ist die nachgelieferte Ware ebenfalls mangelbehaftet, so können Sie die Ware gegen Rückerstattung des vollen Kaufpreises zurückgeben oder die Ware behalten und den Kaufpreis mindern.

Gerichtsstand

Als Gerichtsstand für alle aus diesen Vertrag resultierende Rechtsstreitigkeiten gilt 4020 Linz als vereinbart. Es gilt österreichisches Recht.

Zahlung

Liegen keine anderen schriftlichen Vereinbarungen vor, sind Zahlungen bei Fakturenerhalt promp fällig. Bei Zahlungsverzug eines Verbrauchers gilt ein Verzugszinssatz von 14 % p.a. als vereinbart. Der im Zahlungsverzug befindliche Kunde verpflichtet sich alle prozessualen und schuldhaft verursachten außerprozessualen Kosten der zweckentsprechenden Rechtsverfolgung zu ersetzen, davon umfasst sind insbesondere Mahnspesen, Spesen für die Einschaltung eines Inkassobüros sowie auch die Kosten einer rechtsfreundlichen Vertretung.